Bevor der Österreicher Hannes Arch sein Heimrennen der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2015 in Spielberg (5./6. September) bestreitet, hat er im Herzen von England noch eine Rechnung aus dem Vorjahr zu begleichen. Der Wettkampf in Ascot war 2014 fest in britischer Hand. Paul Bonhomme siegte vor seinem Landsmann und Titelverteidiger Nigel Lamb. Am kommenden Wochenende (15./16. August) hebt die schnellste Motorsportserie der Welt wieder über königlichem Terrain ab. Die Jagd auf den WM-Führenden Bonhomme ist eröffnet! ServusTV zeigt die Entscheidung am Sonntag, 16. August, live ab 15:45 Uhr.

Der fünfte Stopp der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2015 wird wieder über dem berühmten Ascot Racecourse, westlich von London, ganz in der Nähe der Hauptstadt, ausgetragen. Der WM-Führende Paul Bonhomme hat vor seinem Heimrennen einen knappen Vorsprung auf seine härtesten Konkurrenten Hannes Arch und den Australier Matt Hall. Nur fünf Punkte trennen die drei Top-Athleten. Ein spannender Kampf um die Spitze ist den Zuschauern am 15. und 16. August sicher. Der Titelverteidiger Nigel Lamb liegt derzeit mit über 20 Punkten Rückstand zwar abgeschlagen auf dem 6. Platz, in seiner Heimat muss man den erfahrenen Piloten jedoch immer auf der Rechnung haben. Der britische Doppelschlag aus dem Vorjahr scheint über der königlichen Pferderennbahn heuer unwahrscheinlich.

Hannes Arch möchte in Ascot voll punkten und als WM-Leader in die Heimat nach Spielberg kommen: „Spielberg ist natürlich das schönste Rennen für mich. Aber jetzt gilt meine volle Konzentration dem Wettkampf in Ascot. Klar will ich in England die beiden Briten schlagen. Die Revanche für das Rennen im letzten Jahr möchte ich mir nicht entgehen lassen“, zeigt sich der Steirer wenige Tage vor der Luftschlacht von Großbritannien angriffslustig.

Tags

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *