Das Kärntner Golf-Landesleistungszentrum wurde heute feierlich in Betrieb genommen. Heimstätte des Landesleistungszentrums ist der GC Klagenfurt-Seltenheim.

Im Rahmen der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro wurde die Aufnahme des Golfsports ins Olympische Programm beschlossen. Das allein sollte Motivation für alle Nachwuchs-Golfer sein. Heute wurde das Landesleistungszentrum für Golfer im Golfclub Klagenfurt-Seltenheim offiziell eröffnet. Die Gründung mit Unterstützung der Sportabteilung des Landes Kärnten erfolgte 2015. Das primäre Ziel: Förderung und Entwicklung von Leistungssportlern des Nachwuchs- und Hochleistungsbereichs.
„Mit der Gründung des Landesleistungszentrums ist es uns gelungen, ausgewählten Nachwuchsgolfern ein professionelles Trainingsumfeld und optimale Trainingseinrichtungen zur Verfügung zu stellen“, sagt der organisatorische Leiter Michael Russling.
Derzeit werden 17 Nachwuchstalente (12 Burschen, 5 Mädchen) in den Altersgruppen U12 bis U21 im Landesleistungszentrum betreut. Als Trainer stehen dem Nachwuchs Gianpaolo Fanti und Adriano Bernardi zur Seite.
Weiterentwicklung auf allen Ebenen Neben 16 ganztägigen Trainingstagen und weiteren 10 Betreuungstagen bei
ausgewählten Turnieren steht auch die schulische Weiterentwicklung im Rahmen des Schulsportleistungsmodells Kärnten im Vordergrund. „Für uns ist neben der altersgerechten Leistungsentwicklung auch wichtig, dass die Sportler bereits frühzeitig mit Themenbereichen wie Ernährung und Psychologie in Berührung kommen – um sie auf die Notwendigkeit eines ganzheitlichen Betreuungs- und Trainingsansatzes zur Erbringung von Spitzenleistungen zu sensibilisieren“, erklärt Russling.
Kooperation mit Olympiazentrum Kärnten in Zusammenarbeit mit dem Olympiazentrum Kärnten wurde heuer ein Projekt
vereinbart. Mit dem Projekt soll das aktuelle Leistungsangebot des Kärntner Golfverbandes für den KGV Kader „KGV Team Kärnten“ durch punktuelle Schwerpunktsetzungen und Leistungen in speziellen Kompetenzbereichen
(Sportmedizin, Sportwissenschaft, Sportpsychologie, Physiotherapie und Ernährungswissenschaft) des Olympiazentrums Kärnten ergänzt werden.
Zitat Landessportdirektor Mag. Arno Arthofes: „Es freut mich, dass auch im Golf-Sport mit der Installierung eines
Landesleistungszentrums ein weiterer, wichtiger Schritt getan werden konnte, diesen Sport noch professioneller aufzustellen. Dass Golf nun Teil des Olympischen Programms ist, sollte für jeden jungen Golfer Ansporn genug sein, noch härter an sich zu arbeiten.“

Fotokredit: Pessentheiner

Quelle: Erich Hober KÄRNTEN SPORT – PRESSE

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *