Nach dem erfolgreichen ersten Ruhpolding-Weltcup mit dem Sieg von Simon Eder in der Verfolgung findet ab Mittwoch die zweite Weltcup-Etappe in der Chiemgau-Arena statt. Das ÖSV-Herrenteam bleibt mit Simon Eder, Dominik Landertinger, Sven Grossegger, Julian Eberhard und David Komatz unverändert.

Bei den Damen werden Lisa Hauser und Susanne Hoffmann den Einzelbewerb bestreiten. Die weiteren zwei Athletinnen für den am Sonntag angesetzten Staffelbewerb werden erst im Laufe der Woche unter Berücksichtigung des in Ridnaun parallel stattfindenden IBU-Cups nominiert.

Cheftrainer Reinhard Gösweiner: „Bei den Herren möchten wir an die starken Mannschaftsleistungen vom ersten Ruhpolding-Wochenende anschließen. Natürlich wollen wir uns speziell beim Staffelbewerb von unserer besten Seite zeigen. Bei den Einzelbewerben haben wir bereits mit vier Athleten gezeigt, dass wir für die Top-Ten absolut konkurrenzfähig sind. Der Sieg von Simon Eder hat uns einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben. Beim Damenteam ruhen die Hoffnungen vor allem auf Lisa Hauser, die durch ihre stabilen Schießleistungen Topplatzierungen erreichen kann.“

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *