HSC Eagles Poggersdorf gewann ÖBHV Ballhockey Meisterschaft 2015. Es ist der dritte Titel in fünf Jahren. Rekordmeister City Club United Klagenfurt ist entthront. Im vierten Finalspiel der ÖBHV Ballhockey Liga gewannen die HSC Eagles Poggersdorf gegen die Mannschaft aus Klagenfurt mit 7:2.

Die Poggersdorfer arbeiteten von Beginn an effektiv. In der Defensive ließ die Mannschaft nichts anbrennen, offensiv wurden Chancen erarbeitet. City Club United kam gegen die Defensivleistung der Eagles kaum an. „Wir sind nach der Niederlage im dritten Spiel noch enger zusammen gerückt. Wir sind in dieser Serie als das kompaktere Team aufgetreten“, so HSC Spielertrainer Josef Sulzbacher. Er avancierte in diesem Spiel zum Matchwinner. Sechs der sieben Tore gingen auf das Konto des Routiniers. Insgesamt erzielte Sulzbacher in vier Finalspielen 13 Tore.

Zu Beginn des letzten Abschnittes lagen die Eagles bereits mit 6:0 voran. Den Klagenfurtern gelang durch Markus Pirmann der Anschlusstreffer. Unachtsamkeiten in der Defensive der Eagles sorgten dafür, dass Patrick Edlinger wenig später den zweiten Treffer für die Klagenfurter erzielen konnte. Damit waren die Eagles gewarnt. „Im ersten Spiel führten wir ebenfalls mit 6:1. City Club kam damals bis auf 6:5 heran. Bei uns läuteten die Alarmglocken“, schilderte Sulzbacher. Nach dem zweiten Tor der Klagenfurter standen die Eagles defensiv wieder kompakt. Walter Gappitz setzte mit seinem Tor den Schlussstrich. „Poggersdorf war in dieser Finalserie einfach kompakter. Man muss dem Team gratulieren“, so City Club-Spieler Thomas Plautz.

Damit sicherten sich die HSC Eagles Poggersdorf den dritten Titel in fünf Jahren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *