Red Bull Salzburg gelang drei Tage nach der knappen Auswärtsniederlage gegen Fehervar im vorletzten Heimspiel vor Weihnachten mit einem hart erkämpften, aber verdienten 4:3-Sieg nach Overtime die perfekte Revanche. In der Tabelle liegen die Bullen damit weiterhin an zweiter Stelle hinter den Linzer Black Wings. Da die Linzer auswärts beim VSV aber eine 2:4-Niederlage einstecken mussten, kamen die Salzburger bis auf einen Punkt an die Oberösterreicher heran.

Alexander Rauchenwald brachte die Hausherren, bei denen nicht Stammgoalie Luka Gracnar, sondern dessen Backup-Goalie Fabian Weinhandl zum Einsatz kam, schon in der vierten Minute nach Vorarbeit von Dominique Heinrich und Brett Stirling in Führung. Praktisch postwendend gelang Fehervar in Person von Tamas Sarpatki nur 44 Sekunden später mit einem Shorthander der Ausgleich. In Minute sieben gingen die Gäste aus Ungarn durch einen Treffer von Manavian in Front und drehten damit die Partie. In der 28. Minute erhöhte Bence Sziranyi für Fehervar auf 1:3 aus Sicht der Bullen – entgegen dem Spielverlauf. Dass die Salzburger trotz eines Zwei-Tore-Rückstandes Ruhe bewahren können, bewiesen sie mit der folgenden Aktion: Nur 35 Sekunden nach dem 1:3 erzielte Brian Fahey mit seinem zehnten Saisontor den Anschlusstreffer. Fahey ist neben Ryan Duncan und Alexander Cijan einer von nur drei Spielern in den Reihen der Red Bulls, die bislang alle 31 Saisonpartien im Grunddurchgang der EBEL bestritten haben.

Im Schlussabschnitt erspielten sich die Gastgeber im Salzburger Volksgarten weitere gute Chancen. Spät aber doch gelang dann der Ausgleich: Bullen-Topscorer John Hughes traf in der 54. Spielminute zum absolut verdienten Ausgleich. Die Mannschaft von Coach Daniel Ratushny drängte noch in der regulären Spielzeit auf den Ausgleichstreffer, der ihnen jedoch verwehrt blieb. In der Overtime nutzte Salzburg ein Überzahlspiel – nachdem Aaron Brocklehurst wegen Hakens vom Eis musste – in Person von Brett Stirling eine Topchance und fixierte damit den Sieg.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *