Weltcup in Madrid mit drei österreichischen Pferdesportlern: Springreiter Max Kühner jagt als Weltcup-Dreizehnter in der Westeuropaliga nach weiteren wichtigen Punkten in Richtung Finale, die Erfolgs-Voltigiererinnen Isabel Fiala und Daniela Fritz starten in der spanischen Metropole in die Weltcup-Saison.

Max Kühner sammelt im FEI World Cup kontinuierlich Punkte. Die sechste Weltcupetappe führt den 41-jährigen EM-Starter nach Spanien zur Madrid Horse Week. Dort trifft der für Österreich startenden Bayer auf 49 Top-Reiter aus 22 Ländern. Diesmal startet Kühner nicht mit seinem 8-jährigen Supertalent Chardonnay, sondern mit seinen ebenfalls 8-jährigen Pferden Cornet Kalua und Cielito Lindo: „Chardonnay bekommt bis London eine Pause“. Vergangenes Wochenende sicherte sich Max Kühner in Stuttgart mit Chardonnay Platz sieben und zehn Weltcuppunkte. Derzeit liegt Kühner in der Gesamtwertung der Westeuropaliga auf Rang 13. Die Top-18 qualifizieren sich fürs Finale in Göteborg

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *