In 73 Tagen fällt am Kulm der Startschuss zur FIS Skiflug-Weltmeisterschaft 2016. Die Vorbereitungen für die internationalen Titelkämpfe laufen auf Hochtouren und die Umbauarbeiten an der Schanze stehen bereits kurz vor dem Abschluss. „Die Anhebung des Vorbaus, die im Sinne der Sicherheit durchgeführt wurde, ist fertig. Auch die Installierung einer neuen Anlaufspur ist bereits im Gange. Bis Mitte Dezember werden alle Arbeiten an der Schanze abgeschlossen sein“, so OK-Chef Hubert Neuper. Die Vorfreude auf das Wintersport-Highlight in Österreich ist jedenfalls allgegenwärtig. „Der Kulm steht ganz einfach für Begeisterung, Emotionen und sportliche Höchstleistungen. Die Weltmeisterschaft wird ein mitreißendes Skiflugfest“, ist Neuper überzeugt. Im Rahmen der Galanacht des Sports machten auch österreichische Skisprunglegenden aus ihrer Begeisterung für den Kulm keinen Hehl. So schlüpften die drei früheren Weltrekord-Springer Reinhold Bachler (1967/154 Meter), Toni Innauer (1976/176 Meter) und Andreas Goldberger (2000/225 Meter) in die Original-Sprunganzüge von einst. Das Ergebnis war ein einmaliges Legendenfoto, quasi als Vorgeschmack auf neue Sternstunden am Kulm.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *