Mit ihren Leistungen im Einzel und in der Mannschaft in Rio de Janeiro verbesserte sich Österreichs Topspielerin Liu Jia in der unmittelbar nach den olympischen Tischtennisberwerben veröffentlichten Weltrangliste um sieben Ränge auf Platz 18. Die Linzerin ist damit gleichzeitig die Nummer vier Europas, nur einen Punkt hinter der Niederländerin Li Jie. Robert Gardos konnte sich von Position 48 auf Rang 42 vorschieben, Chen Weixing verlor als Einziger mit zehn Plätzen deutlich an Boden. Bei den übrigen ÖTTV-Assen gab es kaum Veränderungen. Keine nennenswerten Verschiebungen gab es auch an der Spitze, sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren liegen vier Akteure Chinas voran.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *