Leichtathlet Günther Matzinger biegt in die finale Phase seiner Vorbereitung auf die Paralympics in Rio de Janeiro ein: Der 29-Jährige startet am kommenden Wochenende bei den Staatsmeisterschaften in Rif bei Salzburg. Beim diesem Heimspiel kämpft Matzinger am Samstag über 400 Meter um Edelmetall. Ob der Salzburger auch die 800 Meter in Angriff nimmt, entscheidet er kurzfristig, da dieser Bewerb nur etwas mehr als eine Stunde später auf dem Programm steht. „Ich fühle mich auf jeden Fall fit. Die Spritzigkeit ist da, weil ich jetzt auch im Training etwas herausgenommen habe“, ist Matzinger guter Dinge und nennt eine Medaille als Ziel. „Außerdem strebe ich eine niedrige 48er- bzw. sogar 47er-Zeit an, das wäre sehr cool“, so der zweifache Paralympicssieger von London. Sollte der Salzburger auf ein Antreten über 800 Meter verzichten, plant er einen Start über 200 Meter am Sonntag.

Bereits am Freitag fasst Günther Matzinger die Einkleidung für die Paralympics aus. Seinen großen Auftritt unter dem Zuckerhut hat der 29-Jährige am 17. September über 400 Meter.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *