Die Medaillenentscheidungen der 470er-Damen und –Herren muss wegen Flaute auf Donnerstag verschoben werden. Nach einer Pause von acht Jahren darf Österreich wieder über eine Medaille bei Sommerspielen jubeln. Thomas Zajac und Tanja Frank sei Dank. Das Nacra17-Duo hat mit Konstanz und Nervenstärke beeindruckt, hinzu kam perfekt getimtes Risikomanagement und die, speziell bei Natursportarten,  notwendige Portion Glück.

Letzteres fehlte bei den für heute angesetzten Entscheidungen der 470er-Damen und –Herren, die aufgrund von Windmangel auf morgen verschoben werden musste. Das diesbezüglich bessere Los haben den Herren gezogen, die ihre Startbereitschaft an Land abdienen konnten, während die Damen bei 35 Grad brütender Hitze knapp drei Stunden auf dem Wasser in der Warteschleife hingen.

Neben den Medal Races der 470er, stehen morgen auch die Medaillenentscheidung bei den 49ern und 49erFX auf dem Programm.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *