Nach einem harten Kampf gegen den spanischen Favoriten David Ferrer musste der Franzose Gael Monfils nach dem Semi-Finale die Heimreise antreten. Doch der Entertainer verabschiedete sich mit Schall und Rauch. 

Es war eine der Top-Partien die das Wiener Publikum zu sehen bekam. Ein Schlagabtausch auf Weltklasseniveau, Showfaktor inklusive. Die Show ist bei Gael Monfils praktisch garantiert. Neben langen Rallys zeigte er vor allem mit Einlagen aus seiner Trickkiste sein unglaubliches Können.

Leider reichte die erbitterte Gegenwehr nur für zwei Sätze. Im ersten konnte sich der Spanier im Tiebreak knapp durchsetzen. Staunend beobachteten die Fans vor allem die Ruhe die Monfils zwischen den Ballwechseln an den Tag legte. Regelrecht emphatisch schlenderte er über den Platz.

Der zweite Satz verlief ähnlich spannend endete jedoch 7:5 für Ferrer. Dieser gab danach zu Protokoll, dass Monfils den bisher schwierigsten und anstrengendsten Gegner für ihn in Wien darstellte. Im morgigen Finale muss er sich gegen den amerikanischen Senkrechtstarter Steve Johnson.

Copyright: e-motion/Bildagentur Zolles KG/Christian Hofer

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *