Sabine Schöffmann und Alexander Payer haben am Samstag beim Weltcup-Teambewerb in Bad Gastein mit dem ersten österreichischen Triumph in diesem Rennformat rot-weiß-rote Snowboard-Geschichte geschrieben. Das als Österreich 2 in den Parallelslalom gegangene Duo setzte sich im großen Finale gegen Deutschland 2 mit Selina Jörg und Stefan Baumeister durch, nachdem die Kärntner Paarung zuvor im Viertelfinale das ÖSV-Duell gegen Julia Dujmovits und Benjamin Karl gewonnen hatte und auch im Halbfinale gegen die späteren Dritten Alena Zavarzina und Vic Wild (Russland 2) nach einer spektakulären Aufholjagd Payers die Oberhand behalten hatte.

Während Schöffmann, die bereits gestern mit einem dritten Platz in der Einzelkonkurrenz ihre aktuelle Hochform unter Beweis gestellt hatte, den zweiten Weltcup-Triumph nach dem PSL-Erfolg in der Vorsaison im Montafon feierte, durfte sich Payer über seinen Premierensieg im Weltcup freuen. Österreich 1 mit Julia Dujmovits und Benjamin Karl landete in der Endabrechnung an der siebenten Stelle. Österreich 3 mit Marion Kreiner und Andreas Prommegger musste sich im Achtelfinale Jörg und Baumeister geschlagen geben und belegte Rang zehn.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *