Am 5. Dezember 2015 fand der erste Stopp der Air + Style World Tour im berühmten Vogelnest in Peking, China, statt. Maxence Parrot konnte sich unter insgesamt 24 Snowboardern durchsetzen und sprang sich mit einem gigantischen Frontside Triple Cork 1440 Mute zum Sieg. Die Plätze zwei und drei belegten Mark McMorris und Sven Thorgren.

Der Auftakt der Air + Style Word Tour in Peking war geprägt von spektakulären Sprüngen in einer beeindruckenden Kulisse. Der Kanadier Maxence Parrot setzte sich im hochklassigen Finale der besten vier mit einem Frontside Triple Cork 1440 Mute durch und verwies Mark McMorris, Sven Thorgren und Yuki Kadono auf die Ränge zwei, drei und vier. „Der Sieg hier in Peking ist ein absolutes Highlight in meiner Karriere, ich kann es kaum fassen und bin überglücklich. Jeder Snowboarder träumt davon, einmal beim Air + Style ganz oben am Siegespodest zu stehen und heute ist es tatsächlich wahr geworden“, kann der Sieger Maxence Parrot sein Glück kaum fassen und sicherte sich somit eine perfekte Ausgangslage auf der Air + Style World Tour und die weiteren Stopps in Innsbruck und Los Angeles.

Der Österreicher Mathias Weissenbacher schied bereits in der Qualifikation aus und landete mit 85 Punkten auf Platz 19.  Das Air + Style Peking 2015 war der Auftakt der Air + Style World Tour, die am 6. Februar in Innsbruck fortgesetzt und erstmals in der Olympiaworld Innsbruck ausgetragen wird. Mit dabei in Innsbruck sind 24 Fahrer der absoluten Snowboardelite, darunter auch Peking-Gewinner Maxence Parrot. Für musikalischen Support sorgen u.a. Rudimental, Sido, K.I.Z., Blumentopf u.v.m.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *