Peter Penz und Georg Fischler rodeln im Canada Olympic Park von Calgary auf Platz zwei und feiern damit den vierten Podestplatz in dieser Saison. Die Vize-Welt- und Europameister von 2015 müssen sich lediglich den Deutschen Toni Eggert und Sascha Benecken beugen, die mit ihrem dritten Saisonsieg die Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen.  Hinter den ÖRV-Doppelsitzern rodeln die Olympiasieger Wendl/Arlt (GER) auf Platz drei, der Rest des Feldes folgt mit Respektabstand. Thomas Steu und Lorenz Koller, die sich mit dem Sieg im Nationencup für die Weltcupentscheidung auf der Olympiabahn von 1988 souverän qualifiziert haben, beenden das Rennen auf Platz 13.

Bei den Damen fährt die Innsbruckerin Miriam Kastlunger mit Rang zehn wieder ein Erfolgserlebnis ein, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (GER) feiert ihren ersten Saisonsieg, Birgit Platzer und Katrin Heinzelmaier landen auf den Plätzen 20 und 23.

Morgen geht Wolfgang Kindl als erster Österreicher seit elf Jahren als Weltcup-Spitzenreiter in die Bahn. Neben dem 27-jährigen Tiroler, der bisher bei allen vier Weltcup-Rennen am Stockerl stand und den Sprint-Weltcup in Park City für sich entschied, war auch der Zweite von Igls, Armin Frauscher vorqualifiziert. David Gleirscher sicherte sich das Ticket für den Kanada-Weltcup mit einem souveränen Sieg im Nationencup.

Im Anschluss an die Entscheidung im Herren-Einsitzer folgt der zweite Sprint-Weltcup im heurigen Rodelwinter und damit eine weitere Chance den Punktestand im Gesamtweltcup aufzubessern.

Tags

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *