Österreichs Top-Beachvolleyballduo Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel fiebert bereits dem A1-Major in Klagenfurt entgegen und freuen sich auf das Turnier vor heimischer Kulisse. Die Vorbereitungen auf das Turnier laufen schon seit einer Woche auf Hochtouren. Die Niederösterreicherin und die Salzburgerin bereiten sich gerade in Wien intensiv auf das Event, das für die beiden ÖVV-Athletinnnen am Mittwoch im Maindraw beginnt, vor.

Die Vorfreude ist groß wie Stefanie Schwaiger, die 2013 in Klagenfurt Europameisterin wurde, berichtet: „Mit Klagenfurt verbinde ich sehr schöne Momente, super Ballwechsel, spannende Spiele und die geilste Stimmung der Welt. Für mich ist es eine Ehre für Österreich hier an den Start gehen zu dürfen und ich werde den Fans mein bestes Beachvolleyball zeigen. Ich freu mich schon sehr auf Klagenfurt.“ Auch ihre Partnerin Barbara Hansel, die 2009 als erste Österreicherin bei einem Grand Slam in Klagenfurt ins Halbfinale einzog, freut sich auf das Turnier am Wörthersee: „Klagenfurt zählt für mich zu den absoluten Highlights der Saison. Das Gefühl wenn man den Center Court betritt ist einfach unbeschreiblich. Heuer spiele ich bereits zum 14. Mal und es ist immer noch Gänsehaut pur.“

Die 32-jährige Barbara Hansel aus Neumarkt am Wallersee (SBG) ist gemeinsam mit Partnerin Stefanie Schwaiger (29) aus Großglobnitz (NÖ), die ebenfalls auf bisher 13 Einsätze kommt, Rekordspielerin in Klagenfurt. Angesprochen auf die Ziele beim FIVB-World-Tour Heimturnier geben die beiden folgendes aus: „Wir möchten heuer natürlich so weit wie möglich kommen. Das erste Etappenziel ist der Aufstieg aus der Gruppenphase. Wenn wir uns auf unser starkes Service konzentrieren und uns dann auch noch ein konstantes Spiel gelingt, haben wir gute Chancen auf einen Top-10-Platz. Auf alle Fälle werden wir um jeden Ball kämpfen bis zum Umfallen.“

Foto: Bernhard Horst

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *