Der Countdown ist eingeläutet! In weniger als 48 Stunden fällt der Startschuss für das zweite Regatta-Wochenende der Österreichischen Segel-Bundesliga. Von Freitag bis Sonntag macht der Ligabewerb erstmals in seiner jungen Geschichte Station in Velden am Wörthersee. Die 18 Teams brennen darauf, Punkte wettzumachen und die Tabelle neu zu schreiben. Der Gejagte ist dabei der SCTWV Achensee, der nach dem Auftakt am Traunsee Anfang Juni aktuell die Tabelle anführt.
Mit dem Union Yachtclub Wörthersee, aktuell Tabellenfünfter, und dem Yachtclub Velden haben gleich zwei Teams ein „Heimspiel“.

Karten neu gemischt
Zahlreiche Liga-Clubs schicken an diesem zweiten Bundesliga-Wochenende neue Teamkonstellationen aufs Wasser. So muss Tabellenführer SCTWV Achensee verletzungsbedingt auf Stefan Warminger verzichten.
„Unser Team wurde ganz schön durcheinandergewirbelt. Zuerst mit dem Ausfall von Michael Meister, jetzt auch noch Stefan. Michael wird in Velden wieder mit dabei sein. Zudem holen mit Uwe Kelderbacher einen super Allrounder mit an Bord und sind deshalb sehr zuversichtlich. Wir können uns sicher nicht auf den Lorbeeren vom Traunsee ausruhen, aber wir versuchen, das Beste aus den geänderten Rahmenbedingungen zu machen – es gilt „Neues Spiel, neues Glück“, so Caro Flatscher vom Team SCTWV Achensee. Ebenfalls in neuer Teamzusammensetzung geht der amtierende Meister Yacht Club Bregenz, aktuell Tabellenzweiter, ins Rennen. Steuermann Max Trippolt fehlt in Velden, doch das Team rund um Anne Mähr, Bene Höss und Hanno Sohm will die Position fix verteidigen.

Vorteil für Lokalmatadore
Spannend wird es auch für die zwei Kärntner Teams, inwiefern sie den Heimvorteil am Wörthersee für sich nützen werden können.
Der Union  Yachtclub Wörthersee rangiert aktuell auf Platz 5 in der Tabelle. Martin Dittrich, UYCWö: „Wir sind mit unsere aktuellen Platzierung sehr zufrieden, absolutes  Ziel ist deshalb, die Top-5 zu halten. Statt Oliver und Konstantin Kobale sind diesmal Christoph Ditter und Julian Kircher nominiert. Am Donnerstag absolvieren wir noch ein letztes gemeinsames Training auf ähnlichen Boot. Prinzipiell sind wir beim Regattaauftakt mit der Sunbeam 22.1 sehr gut zurechtgekommen. Zum Revier kann man nur sagen, dass sich die Winddreher nur schwer lesen lassen. Einen gewissen Heimvorteil haben wir natürlich trotzdem und wir hoffen, diesen für uns nützen zu können.“

Der zweite Lokalmatador, der Yachtclub Velden, hat diesmal eine Doppelfunktion inne – einerseits als Jäger, um in der Tabelle aufzuholen, andererseits als Gastgeber.

„Aus sportlicher Sicht stehen alle Anzeichen auf Angriff. Wir wollen aufholen, um ins Mittelfeld zu kommen und zu hundert Prozent in der Bundesliga zu bleiben. Es ist immer vom Vorteil, wenn man im vertrauten Revier segelt, auch wenn der Wörthersee manchmal unberechenbar sein kann,“ gibt Günther Perchinig vom Yachtclub Velden die Zielrichtung klar vor.
Als Veranstalter hofft er auf entsprechendes Wetter: „Wir wollen natürlich möglichst viele Races durchbringen. Die thermischen Winde, die wir hier haben, werden sich am Wochenende sicherlich durchsetzen. Wir wollen die Region und die Bucht von Velden den Besuchern entsprechend präsentieren. Das ist kein Event von Seglern für Segler, sondern auch für das Publikum. Von der Terrasse des Sol Beach Club des Hotel Park’s, das auch das Eventzenrum an diesem Wochenende ist, sowie vom Tennis- und Yachthotel Sintschnig und der Werft Schmalzl haben die Zuseher einen wunderschönen und direkten Blick auf das Regattarevier. Das Live-Tracking bringt das Regattageschehen hautnah und direkt zu den Besuchern an Land. Wir freuen uns sehr, dass die Österreichische Segel-Bundesliga bei uns ihre Premiere am Wörthersee feiert.“

 

Österreichische Segel-Bundesliga:
Regatta, 24.-26. Juni 2016, Yacht Club Velden, Velden am Wörthersee 

Tabelle Österreichische Segel-Bundesliga 2016

Rang Team Traunsee Velden Neusiedl am See Bregenz Punkte
1 SCTWV Achensee 1       1
2 Yacht Club Bregenz 2       2
3 Union Yachtclub Attersee 3       3
4 Union Yachtclub Traunsee 4       4
5 Union Yacht Club Wörthersee 5       5
6 Union Yachtclub Neusiedlersee 6       6
7 Segelclub Mattsee 7       7
8 Yachtclub Breitenbrunn 8       8
9 Burgenländischer Yacht Club 9       9
10 Bregenzer Segel Club 10       10
11 Celox Racing Association 11       11
12 Nautic Club Austria 12       12
13 Union Yachtclub Neufeldersee 13       13
14 Union Yachtclub Mattsee 14       14
15 Yachtclub Hard 15       15
16 Union Yachtlcub Mondsee 16       16
17 Union Yachtlcub Wolfgangsee 17       17
18 Yachtclub Velden 18       18

 

Alle Termine der Österreichischen Segel-Bundesliga 2016 im Überblick: 

  1. Regatta, 10.-12. Juni 2016, Union Yacht Club, Gmunden am Traunsee
    2. Regatta, 24.-26. Juni 2016, Yacht Club Velden, Velden am Wörthersee
    3. Regatta, 05.-07. August 2016, Österreichischer Segel-Verband, Neusiedl am See
  2. Regatta, 09.-11. September 2016, Yacht Club Bregenz, Bregenz am Bodensee

Qualifikationsregatta, 15. – 16. Oktober 2016, Union Yacht Club Wolfgangsee, St.Gilgen (Wolfgangsee)

 

Alle Informationen auf www.segelbundesliga.at /

https://www.facebook.com/Österreichische-Segel-Bundesliga

 
Copyright: SBL/Wolfgang Schreder

Quelle: kommunikationsatelier

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *