Elisabeth Baldauf und Luka Wraber schafften in Havanna (CUB) jeweils den Einzug ins Einzel-Halbfinale. Im Mixed-Doppel stehen David Obernosterer und Elisabeth Baldauf ebenfalls in der Runde der letzten Vier.

Elisabeth Baldauf (BWF 73) qualifizierte sich im Eiltempo für das Halbfinale. Die Nummer eins des Turniers bezwang Melissa Azcuy Perez aus Kuba in nur 20 Minuten mit 21:9 und 21:13. Nun trifft die ÖBV-Kaderspielerin auf Akvile Stapusaityte (LTU). Vor ihrer Halbfinalgegnerin ist Baldauf gewarnt, hat sie in der letzten Woche in Kingston (JAM) gegen Stapusaityte in zwei Sätzen verloren, zudem erreichte die Litauerin in dieser Woche mit Platz 81 ein neues Karriere-Hoch in der Weltrangliste.

Weitaus länger auf dem Platz stand Luka Wraber (BWF 76) – 82! Minuten kämpfte Wraber gegen Job Castillo aus Mexiko, um am Ende mit 21:15, 11:21 und 21:12 als Sieger vom Platz zu gehen. „“Gut Ding braucht Weile“ beschreibt das Match wohl am besten – ohne die nötige Geduld und einen eisernen Willen wäre es daher nichts geworden, da Castillo sehr clever gespielt hat“, zeigte sich Wraber erleichtert. Im Halbfinale bekommt es der 25-Jährige mit Howard Shu zu tun. Der US-Amerikaner, die aktuelle Nummer 65 in der BWF-Weltrangliste, konnte das letzte Duell im Oktober letzten Jahres bei den Nigeria International in drei Sätzen für sich entscheiden.

Weiterhin gut läuft es auch für die Mixed-Doppel-Paarung Obernosterer und Baldauf – das Ländle-Duo bezwang Leodannis Martinez und Tahimara Oropeza aus Kuba mit 13:21, 21:9 und 21:16 und trifft in der Runde der letzten vier auf Bryan Veliz Arbolay und Adriana Artiz Ataury (CUB).

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *